Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Bücher-Blog.

Auf diesem werde ich die verschiedenen Rezensionen von
Büchern/Hörbüchern veröffentlichten, die ich selbst gelesen/gehört habe
oder gemeinsam mit meiner 6 jährigen Tochter.

 
Autorin: Lara Connelly
Titel: Kamp der Druiden
ISBN-10: 3942514125
ISBN-13: 978-3942514125
Verlag: Traumstundenverlag Essen
Erschienen: 15. Juli 2011
Sprache: deutsch
Seitenanzahl: 420 Seiten
UVP: 12,90 Euro
 
 
 
Klappentext:
Die Legende erzählt, dass an Samhain die Grenze zwischen der menschlichen und der feinstofflichen Welt durchlässig ist…
Als Gwen Gordon zur Halloween-Party geht und dem Druiden Conall begegnet, ahnt sie nicht, dass diese Nacht ihr Leben verändern wird. Ihr Verstand weigert sich seiner Geschichte zu glauben, aber tief in ihrem Inneren vertraut sie ihm. Wer ist dieser Mann?
 
Sie beschließt seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen und gibt ihren gut bezahlten Job auf, um ihn zu suchen. Die Reise führt sie von England über Irland nach Schottland. Während dieser Zeit findet sie neue Freunde unter den Menschen und anderen mystischen Wesen.
 
Conall O´Neill, einst Druide unter dem Einfluss der Tuatha De Danann, sucht nach einem Verbündeten. Seine Zeit in dieser Welt ist begrenzt und will er den Rest seines Lebens unter den Menschen verbringen, muss er seinen Erzfeind Cennmhar unschädlich machen. Als er Gwen begegnet, spürt er die Seelenverwandtschaft und bittet sie um Hilfe,denn sie umgibt ein Geheimnis, welches es noch zu lüften gilt.
 
Erste Worte:
Lachend rannten beide Männer aus dem Meer und ließen sich in den weißen Sand fallen. Wie Kinder waren sie in den Wellen herumgetollt. Jetzt genossen sie die warmen Sonnenstrahlen, die leichte Brise des Windes, die sanft ihre nackte Haut streichelte.

Meine Rezension:
Das Buch „Kampf der Druiden“ von der Autorin Lara Connelly ist eine Geschichte rund um das Geheimnis der Druiden. Der Schreibstil ist flüssig und nach einem leicht holprigen Einstieg kommt man dann nach und nach gut in der Geschichte voran.
 
In der Geschichte an sich geht es um den Druiden Conall und die Protagonistin Gwen. Sie lernen sich auf eine Halloween-Party kennen und irgendwas verbindet die beiden miteinander. Gwen möchte gerne wissen, wer dieser geheimnisvolle Mann ist, denn ihr Inneres sagt ihr, das sie ihm Vertrauen kann.  Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, gibt sie sogar ihren gutbezahlten Job auf und begibt sich auf eine Reise. Auf dieser Reise erfährt sich einiges über Conall und auch wie die Verbindung zwischen den beiden aussieht. Was genau passiert, werde ich natürlich nicht verraten, denn sonst wäre für euch das Buch nicht mehr interessant.
 
Der Einstieg in die Geschichte habe ich als etwas holprig empfunden, da es viele verschiedene Szenenwechsel gibt und durch die unbekannten Namen, muss man sich erst mal einen Überblick verschaffen, in welcher Beziehung die einzelnen Charaktere zu einander stehen. Ist man etwas weiter in der Geschichte drinnen, gelingt es einem sehr gut zu erkennen, wer zu wem gehört. Leider wird der Lesefluss von häufig  falsch platzierten oder sogar überflüssigen Wörtern und Buchstaben abgebremst. Dadurch hatte ich sogar zwischendurch kaum noch Lust weiter zu lesen. Ich habe ja nichts gegen doppelte Wörter oder Buchstaben, aber das es dann doch so viele waren hat mir etwas die Lust am Lesen genommen.
 
Erzählt wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven und so bekommt man einen großen Eindruck von den einzelnen Szenen. Diese Perspektivwechsel finde ich immer sehr gut. Auch wenn mich diese in der Geschichte manchmal etwas verwirrt haben, da diese Perspektivwechsel nicht durch Absätze im Text optisch kenntlich gemacht wurden und dadurch teilweise sogar mitten im Textfluss vorkamen. Dies finde ich etwas schade, da ich mich so im ersten Augenblick erstma fragen musste, wer jetzt aus seiner Sicht erzählt.
 
Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und auch die Umgebungen werden meines Erachtens sehr gut beschrieben. So kann man sich gleich bildlich vorstellen, wo sich der jeweilige Charakter befindet und evtl. auch deren Ängste nach empfinden. Dies gefällt mir sehr gut, denn ich lasse mich ja gerne in andere mir unbekannte Welten / Orte ziehen und dies war hier auf jeden Fall gegeben.
 
Die Spannung kam in der Geschichte auch vor. Leider ist diese nicht immer konstant oben geblieben sondern immer mal rauf und mal runter gegangen. Zum Ende hin dachte ich nun wird es super spannend, aber leider ist es dann nach einem Anstieg wieder verflogen. Das Ende fand ich aber trotzdem gut gewählt, da es noch viele Fragen offen lässt und man so auf eine Fortsetzung hoffen kann.  In der Geschichte steckt auf jeden Fall noch sehr viel Potenzial. Die Autorin hat es geschafft eine wunderbare mystische Geschichte rund um die Druiden zu schreiben und trotz kleinerer Holpersteine einen schönen Debütroman auf die Beine gestellt.
 
Aufmachung des Buches:
Das Cover spricht mich im ersten Moment nicht so recht an. Es wäre daher auch nicht in mein Blickfeld gelangt wenn ich durch einen Buchladen schlendere. Wenn man dann aber die Geschichte gelesen hat, kann man das Cover gut mit dem Buchinhalt verbinden. Was mir dann aber bei dem gewählten Cover gefällt, ist der Punkt, dass es ein komplettes Bild von einem Küstenfels ist, der sich auf dem kompletten Buchumschlag befindet.
 
Mein Fazit:
Ein gelungener Debütroman, der trotz ein paar kleinen Holpersteinen eine gelungene und mystische Geschichte verspricht. Mir hat sie sehr gut gefallen, da die Charaktere, sowie auch die Umgebungen sehr gut beschrieben wurden und man sich so alles bildlich vorstellen konnte. Das Ende hat Lust auf mehr gemacht und man möchte total gerne wissen, wie es mit Gwen und Conall weiter geht.
 
Dieses Buch erhält von mir: 4/5 Sterne
Autoreninfo:
Lara Connelly , 1964 in Thüringen geboren, entdeckte schon früh ihr Interesse für Geschichte und romantische Literatur. Neben ihrer beruflichen Laufbahn schrieb sie Kurzgeschichten, Inzwischen liegt ihr erster Roman vor und sie arbeitet am nächsten Manuskript. Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben. Dieses Zitat von Mark Twain begleitet sie seit Jahren und inspiriert sie ständig.
Lara Connelly ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann in Mittelhessen.
(Quelle: Buch „Kampf der Druiden“)
Signatur neu

Ähnliche Beiträge

___________________________________________________________

One Kommentare zum Artikel “[Rezension] [185] Kampf der Druiden”

  1. [Info] Ein Interview mit der Autorin Jana Connelly ist online gegangen | Sanichas Bücherregal "Alles Rund ums Buch"

    […] auch schon ihren Debütroman gelesen und wer dazu meine Rezension gerne mal lesen möchte, kann das hier gerne […]

Einen Kommentar hinterlassen


Herzlich willkommen auf meinem Bücher-Blog,
ich freu mich dass Du den weiten Weg durchs www zu meinem Blog gefunden hast. Hinterlass mir doch ruhig ein nettes Kommentar. Denn auch davon lebt mein Blog. :)
Viel Spaß noch beim Stöbern.
LG Sanicha


Dieser Blog gibt regelmäßigen Kommentatoren DoFollow-Status. Implementiert von IT Blögg

Verfolge mich über …

_____________________

Sie suchen eine Rezensentin???

Bei mir sind Sie dann genau richtig. Ich rezensiere Bücher und Hörbücher, welche ich dann auf meinem Bücher-Blog ausführlich vorstelle.

Oder schreiben sie selbst Bücher und suchen dafür noch Testleser???

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, dann würde ich mich freuen, wenn Sie sich kurz per E-Mail bei mir melden. Einfach auf das Logo klicken.

_____________________

_____________________

Lesestatistik 2013:

gelesene Seiten:
0 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

0 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 12.01.2013

_____________________

Lesestatistik 2012:

gelesene Seiten:
6.299 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

23 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 01.07.2012

_____________________
_____________________

Admin-Bereich

Daisypath - Personal pictureDaisypath Happy Birthday tickers
Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Bücherregal "Alles Rund ums Buch". Alle Rechte vorbehalten.