Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Bücher-Blog.

Auf diesem werde ich die verschiedenen Rezensionen von
Büchern/Hörbüchern veröffentlichten, die ich selbst gelesen/gehört habe
oder gemeinsam mit meiner 6 jährigen Tochter.

Autor: Wolfgang Hohlbein
Titel: Die Chroniken der Elfen – Elfentod

ISBN-10: 3800095327
ISBN-13: 978-3800095322

Verlag: Otherworld Verlag
Erschienen: Oktober 2011
Sprache: deutsch
Seitenanzahl: 488 Seiten

UVP: 19,95 Euro

Klappentext:
Ein Gefängnis tief im brasilianischen Dschungel, eine halsbrecherische Flucht, eine immer undurchsichtigere Welt: Pia ist von allem abgeschnitten, was ihr jemals lieb und teuer war. Das muss ein Ende haben. Um jeden Preis.

Erste Worte:
Morgen war Gaylens fünfter Geburtstag. Sie wusste es mit vollkommener Gewissheit, denn obwohl es an diesem schrecklisten aller schrecklichen Orte weder einen Kalender noch eine Tageszeitung gab – von einem Luxus wie Radio oder gar Fernsehempfang gar nicht zu reden -, hatte sie diesen besonderen Tag nicht ein einziges Mal vergessen, dass sie ihn mit fast magischer Präzision jedes Mal richtig erraten hatte, selbst in den beiden Schaltjahren.

Meine Rezension:
Das Buch „Die Chroniken der Elfen – Elfentod“ von Wolfgang Hohlbein ist der dritte Teil einer Buchserie. Der Schreibstil ist wie auch schon bei den anderen beiden Bänden sehr flüssig und man kommt gut in der Geschichte voran. Der Autor schafft es immer wieder den Leser an die Geschichte zu binden und ihn in eine andere Welt abtauchen zu lassen. Dies gefällt mir total gut, denn ich lasse mich gerne in die Geschichten fallen.

In der Geschichte geht es diesmal darum, das Pia in einem Gefängnis ist, das nicht ganz das zu sein scheint was es sein sollte. Als dann auch noch der Geburtstag von Gaylen wieder ist und sie nicht dabei sein kann möchte sie einfach nur noch raus. Dann passieren auf einmal unheimliche Dinge und alles verändert sich. Was genau passiert, werde ich natürlich nicht verraten. Es sei nur so viel gesagt, die Geschichte geht sehr spannend weiter.

Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, wobei es keine speziellen Überschriften gibt, sondern nur römische Zahlen. Dieses Band schließt nach den ersten paar Seiten an den letzten Band an und man kommt nach einer kurzen Eingewöhnungszeit auch sehr gut wieder in die Geschichte hinein. Ich habe den zweiten Band vor ein paar Monaten gelesen und nach den ersten Seiten war ich wieder mitten in der Geschichte. Dies gefällt mir sehr gut, da man so nicht lange überlegen muss, was ist eigentlich zum Schluss im letzten Buch passiert.

Was mir leider an diesem Teil nicht so gut gefallen hat, ist die Langatmigkeit der Geschichte an sich. Es gibt teilweise Passagen, bei denen man sich nur wünscht dass diese schnell vorbei sind und dann kommen wieder die spannenden Bereiche, die einfach dann viel zu schnell vorbei gegangen sind. Auch dass es diesmal viel zu viele Kampfszenen gibt, stört mich etwas an der Geschichte. Ich hätte mir vom letzten Teil einer Reihe eigentlich etwas mehr Bezug Nähe zu den letzten beiden Teilen gewünscht.

Die Charaktere haben sich meines Erachtens auch nicht wirklich weiter entwickelt. Bei einigen passiert eine Wandlung, denen man das nicht zugestehen will und es wirkt auch unglaubwürdig. Andere wie z. B. Mitgefangene aus dem Gefängnis sind mir viel zu Klischeehaft. Auch der Hauptpunkt der Geschichte (die Suche nach Gaylen) geht irgendwann voll verloren und rutscht in den Hintergrund.

Die Spannung war nicht immer gegeben. Wenn sie da war, ist die Spannung klasse gewesen nur leider ist sie danach wieder vollends abgeschwächt. Es war immer ein Hoch und ein Tief. Das Ende ist offen gehalten und so wie es scheint kommt noch ein vierter Teil ins Spiel. Wenn es wirklich so sein sollte, hoffe ich, dass dieser besser umgesetzt wird als der dritte. Denn vom Dritten bin ich nicht ganz so begeistert, wie schon von den ersten beiden Bänden.

Aufmachung des Buches:
Das Cover ist passend zu den ersten beiden Titeln. Dieses ist in einem sehr schönen Grünton gehalten und wenn man sich die anderen Cover ansieht, ist die Aufmachung gleich. Es unterscheidet sich nur in der Farbe und durch das mittlere Bild von den anderen beiden Bänden. Diesen Wiedererkennungswert finde ich bei einer Buchreihe sehr wichtig.

Mein Fazit:
Ganz konnte mich diese Geschichte nicht umhauen. Es gibt ein paar Kritikpunkte die mich einfach an der Geschichte gestört haben. Zum einen sind die Kampfszenen mir viel zu langatmig und meines Erachtens wichtige Szenen wurden viel zu schnell abgehandelt. Da das Ende offen ist, hoffe ich auf einen vierten Teil, der besser umgesetzt wird.

Dieses Buch erhält von mir: 4/5 Sterne4 Sterne

Autoreninfo:
Wolfgang Hohlbein, geboren 1953 in Weimar. Inspiriert von seiner Frau Heike verfasste der damalige Nachwuchsautor 1982 den Roman „Märchenmond“, der den Fantasy-Wettbewerb des Verlags Carl Ueberreuter gewann. Das Buch beflügelte seinen Aufstieg zum erfolgreichsten deutsch-sprachigen Fantasy-Autor. Seine Werke wurden in 40 Sprachen übersetzt. Wolfgang Hohlbein lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Düsseldorf. (Quelle: Buch „Die Chroniken der Elfen – Elfentod“)

Signatur neu


Ähnliche Beiträge

___________________________________________________________

Einen Kommentar hinterlassen


Herzlich willkommen auf meinem Bücher-Blog,
ich freu mich dass Du den weiten Weg durchs www zu meinem Blog gefunden hast. Hinterlass mir doch ruhig ein nettes Kommentar. Denn auch davon lebt mein Blog. :)
Viel Spaß noch beim Stöbern.
LG Sanicha


Dieser Blog gibt regelmäßigen Kommentatoren DoFollow-Status. Implementiert von IT Blögg

Verfolge mich über …

_____________________

Sie suchen eine Rezensentin???

Bei mir sind Sie dann genau richtig. Ich rezensiere Bücher und Hörbücher, welche ich dann auf meinem Bücher-Blog ausführlich vorstelle.

Oder schreiben sie selbst Bücher und suchen dafür noch Testleser???

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, dann würde ich mich freuen, wenn Sie sich kurz per E-Mail bei mir melden. Einfach auf das Logo klicken.

_____________________

_____________________

Lesestatistik 2013:

gelesene Seiten:
0 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

0 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 12.01.2013

_____________________

Lesestatistik 2012:

gelesene Seiten:
6.299 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

23 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 01.07.2012

_____________________

Besucher in meinem Bücherregal ...

... seit meinem Umzug
am 09. März 2012:

17023 Besucher
_____________________

Admin-Bereich

Daisypath - Personal pictureDaisypath Happy Birthday tickers
Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Bücherregal "Alles Rund ums Buch". Alle Rechte vorbehalten.