Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Bücher-Blog.

Auf diesem werde ich die verschiedenen Rezensionen von
Büchern/Hörbüchern veröffentlichten, die ich selbst gelesen/gehört habe
oder gemeinsam mit meiner 6 jährigen Tochter.

Archiv für die ‘Gast-Rezension’ Kategorie

>Ich möchte euch heute mal wieder eine Rezension meiner Mutter vorstellen. Dieses Buch durfte sie durch die Seite Lisa-Freundeskreis.de vorablesen und so in den Genuss des Buches kommen. Hier also dann ihr Leseeindruck.

————————————————————————-

Dieses goldene Land

Autorin: Barbara Wood
übersetzt ins Deutsche von: Veronika Cordes

ISBN-10: 3810523690
ISBN-13: 978-3810523693

Verlag: Krüger
Erschienen: 08. September 2010
Sprache: deutsch
Seitenanzahl: 560 Seiten

UVP: 19,95 €

Inhaltsangabe:
Aus der Enge des viktorianischen England flieht die Arzttochter Hannah in die Weiten Australiens. Schon auf der Überfahrt begegnet sie dem Naturforscher Neal, der eine Expedition in die unerforschten Regionen des fünften Kontinents führen will. Dort taucht er ein in die mystische Welt der Aborigines. Während Hannah noch um seine Rückkehr bangt, gerät sie selbst in die Hände von rauen Schatzsuchern. Mit ihnen zieht sie mitten hinein in das Herz der Wildnis…
Vor der beeindruckenden Kulisse der ungezähmten Landschaft Australiens sucht Hannah nach ihrer Bestimmung.
Wie schon bei ihrem Megaerfolg Traumzeit führt Bestellerautorin Barbara Wood in das faszinierende Australien. Voller Mystik, Leidenschaft und Spannung zeichnet sie das Schicksal einer jungen Frau, die ihren Weg sucht.

Ihre Rezension:
Nachdem Hannah ihr Vater 1846 starb, musste sie England verlassen.
Sie möchte nun einen Neuanfang in Australien als Hebamme starten.
Auf dieser abenteuerlichen Schiffsreise lernte sie den Naturforscher Neal Scott kennen und beide fühlen sich schon sehr zueinander hingezogen.
Als sie dann Australien erreichten, fiel beiden der Abschied sehr schwer und daher wollten sie sich ein Jahr später wieder treffen.
Bis dahin behielt jeder den anderen in seinen Gedanken fest, sowie auch in seinem Herzen und versuchte erst einmal die sich gesetzten Ziele zu verwirklichen.
Da Hannah aber nun nicht verheiratet war, hatte sie schon sehr viele Höhen und Tiefen zu meistern, um ihr Ziel am Ende doch noch zu erreichen.

Dieses Buch enthält sehr interessante, leidenschaftliche sowie aufregende Erlebnisse und Abenteuer. Es ist eine sehr einfühlsame und vor allem mitreißende Liebesgeschichte, in der es auch um Hoffnung, Treue und Freundschaft geht.
Des weiteren kann man sich beim Lesen durch viele sehr bildhafte und sehr faszinierende Landschaftseindrücke von Australien und deren Schönheit so richtig verzaubern lassen.

Fazit:
Durch die sehr interessante und mitreisende Wortwahl, ist dieses Buch sehr gut zu lesen und auf jeden Fall auch weiter zu empfehlen.
Es behält sich bis zur letzten Seite immer wieder etwas Spannung und man bleibt daher einfach in dessen Bann gefesselt.
Für mich wird das ein Buch sein, welches ich bestimmt des Öfteren mal lesen werde, um ab und an mal wieder auf diese Weise in die Ferne schweifen und träumen zu können.

>Heute möchte ich euch wieder eine Rezension von meiner Mutter vorstellen. Dies ist ihre zweite Rezension und sie ist durch die vorablesen.de-Verlosung an dieses Buch gekommen. Viel Spaß nun beim lesen.

————————————————————————-

Weiß der Himmel von dir

Autorin: Alicia Bessette
übersetzt ins Deutsche von: Andrea Fischer

ISBN-10: 3810502650
ISBN-13: 978-3810502650

Verlag: Krüger
Erschienen: 06. Juli 2010
Sprache: deutsch
Seitenanzahl: 368 Seiten

UVP:
€ (D) 16,95 | € (A) 17,50 | SFR 25,90

Inhaltsangabe:
Zell und Nick waren zum Heulen glücklich: Skifahren, bis das Gesicht einfriert, Tanzen im Wohnzimmer, nächtliche Rennen mit ihrem Windhund Captain Ahab. Und eine ganze Fußballmannschaft an Kindern wollten sie haben. Dann verunglückt Nick, als er nach dem Hurrikan ›Katrina‹ den Menschen in New Orleans beim Wiederaufbau hilft.
Zell zieht sich völlig zurück, spricht nur noch mit ihrem Hund und hört alte Soul-Schlager auf einem kratzigen Plattenspieler. Erst mit Hilfe ihrer Freunde und ihres kleinen Nachbarsmädchen, mit dem sie am Wettbewerb einer Fernsehköchin teilnimmt, kommt das Leben langsam zurück. Manchmal braucht es eben eine ganze Stadt, um Trauer in Zukunft zu verwandeln …

Ihre Rezension:
Zell und Nick waren ein glückliches Paar, bis er dann bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt und Zell völlig verstört allein mit ihren Hund Captain Ahab zurück bleibt.
Für sie bricht nun eine Welt zusammen und sie hat sehr große Probleme mit ihrer Trauer um Nick umzugehen und vorallem auch zu verarbeiten.
Sie kapselt sich von all ihren bisherigen Freunden ab, zieht sich immer mehr von der Außenwelt zurück.
Durch die nun ab und an eingefügten ältere E-mails von Nick an Zell, sollen Einblicke in die schon sehr lange bestehenden Freundschaften untereinander vermittelt werden, um dadurch auch die Gefühle sowie auch Hoffnungen aller besser verstehen zu können.
Allerdings erst der neue Nachbar, ein alleinerziehender Vater mit seiner neunjährigem Töchterchen Ingrid, stellen Zells Leben auf den Kopf und bringen so neuen Schwung hinein. Die kleine quirlige Ingrid schafft es, sie dann Stück für Stück wieder ins Leben zurückzuholen. Denn beide versuchen aus unterschiedlichen Gründen bei einem Backwettbewerb teilzunehmen und natürlich auch zu gewinnen. Durch diese Aktion begreift Zell dann auch nach und nach, dass sie doch nicht ganz alleine da steht, sondern alle ihre alten Freunde noch immer für sie da sind und es eigentlich auch immer waren. Nur brauchte sie selber diese Auszeit, um es zu bemerken und wieder ins Leben zurück zu finden.

Fazit:
Zum Anfang des Buches fand ich es schon etwas langweilig. Es fehlte mir die nötige Anfangsspannung um weiterlesen zu können. Doch als dann Ingrid mit ihrer kindlichen Art und Weise ins Geschehen eingriff, wuchs doch auch meine Neugierde auf das Ende des Buches.
Im Nachhinein ist es nun doch ein sehr einfühlsam geschriebenes Buch mit viel Herz und vorallem Gefühl, sowie auch die richtige Mischung aus verständlicher Trauer und Hoffnung mal wieder den richtigen Platz im Leben finden zu können und sich dann auch wieder am Leben zu erfreuen

Dieses Buch erhält von ihr 3 von 5 Sternen.

>Heute möchte ich euch einmal eine Rezension von meiner Mutter vorstellen. Dies ist ihre erste Rezension und sie ist durch die vorablesen.de-Verlosung an dieses spannende und interessante Buch gekommen. Es hat ihr sehr gut gefallen und darum werde ich diese Rezension, auf meinem Blog mitaufnehmen. Viel Spaß nun beim lesen.

————————————————————————-

Die Spur der Kinder

Autorin: Hanna Winter

ISBN-10: 3548282555
ISBN-13: 978-3548282558

Verlag: Ullstein
Erschienen: August 2010
Sprache: deutsch
Seitenanzahl: 342 Seiten

UVP: € 8,95 (D)

Klappentext:
Eine junge Frau irrt verzweifelt durch den Wald. In einer abgelegenen Hütte findet sie Zuflucht. Zur gleichen Zeit erhält die Schriftstellerin Fiona Seeberg in Berlin eine schreckliche Nachricht. Zwei Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter werden erneut Kinder entführt. Die Spur führt Fiona und Kommissar Piet Karstens zu einer einsamen Hütte im Spreewald. Offenbar wurden die Kinder dort einem grausamen Ritual unterzogen. Und jede Hilfe scheint zu spät …

Die Rezension meiner Mutter:
Auf der Fahrt in den Urlaub, gab es zwischen Anne und ihrem Freund einem Streit. Jeder ging dann seinen Weg allein weiter. Er fuhr mit dem Auto weiter und sie irrte verzweifelt durch den Wald, bis zu einer einsamen Bungalowsiedlung. Sie bekam panische Angst und wollte weg von diesem merkwürdigen Ort. Doch dazu kam es leider nichtmehr, sie wurde getötet.
Zur selben Zeit erhielt die Schriftstellerin Fiona Seeberg in Berlin eine schreckliche Nachricht.
Zwei Jahre nach dem Verschwinden ihrere Tochter werden erneut Kinder entführt. Wieder werden den Eltern eine weiße Lilie per Fahradkorier zugestellt.
Fiona möchte nun daher endlich den Verlußt ihrer geliebten Tochter, durch das Schreiben an einem neuen Roman, verarbeiten.
Sie lernt Theresa kennen und stellt sie Adrian, ihrem Lebenspartner vor. Doch irgendwie bekommt sie dadurch ein ganz eigenartiges Gefühl, dass in ihrem Leben mit Adrian doch etwas nicht ganz stimmen könnte. Sie beschließt der ganzen Sache intensiever auf den Grund zu gehen, um eventuelle Zweifel aufzuklären.
Im Laufe des Thrillers werden dann aus einzelnen Puzzelteilen, die nur langsam Stück für Stück ans Licht kommen, ein ganz erschreckendes Bild.
Durch ihre jeweiligen Nachforschungen begibt sie sich sogar selber in sehr große Gefahr.
Denn ihre Spur führt Fiona und später auch Kommisar Piet Karstens, zu einer einsamen Hütte im Sprewald.
Da durch diese ganzen Nachforschungen immer mal wieder neue Fakten und dadurch auch neue Tatverdächtige und Schlußfolgerungen auftauchen, blieb es auch schon bis zum Schluß sehr spannend.
Na und als dann die endgültige Aufklärung des Ganzen kam, war ich schon sehr überrascht. Denn mit so einem Ende hatte ich dann doch nicht gerechnet.
“ENDE GUT” – “ALLES GUT”

Fazit:
Auch wenn sich ständig die Orte der einzelnen Handlungen abwechselten, konnte man dem ganzen Geschehen und den einzelnen Handlungen immer sehr gut folgen.
Es ist ein mega spannender und mitreißender Thriller, der einfach nur weiter zu empfehlen ist.
Die Spannung bleibt über das ganze Buch bestehen, vom Anfang bis zum Ende.
Ein mega toller Thriller, den man doch schon des öfteren lesen kann, bzw. den ich schon noch des öfteren mal lesen werde.

Verfolge mich über …

_____________________

Sie suchen eine Rezensentin???

Bei mir sind Sie dann genau richtig. Ich rezensiere Bücher und Hörbücher, welche ich dann auf meinem Bücher-Blog ausführlich vorstelle.

Oder schreiben sie selbst Bücher und suchen dafür noch Testleser???

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, dann würde ich mich freuen, wenn Sie sich kurz per E-Mail bei mir melden. Einfach auf das Logo klicken.

_____________________

_____________________

Lesestatistik 2013:

gelesene Seiten:
0 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

0 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 12.01.2013

_____________________

Lesestatistik 2012:

gelesene Seiten:
6.299 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

23 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 01.07.2012

_____________________

Besucher in meinem Bücherregal ...

... seit meinem Umzug
am 09. März 2012:

16883 Besucher
_____________________

Admin-Bereich

Daisypath - Personal pictureDaisypath Happy Birthday tickers
Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Bücherregal "Alles Rund ums Buch". Alle Rechte vorbehalten.