Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Bücher-Blog.

Auf diesem werde ich die verschiedenen Rezensionen von
Büchern/Hörbüchern veröffentlichten, die ich selbst gelesen/gehört habe
oder gemeinsam mit meiner 6 jährigen Tochter.

Archiv für die ‘Gmeiner’ Kategorie

>

Liebling, ich kann auch anders

Autor: Anette Kast-Riedlinger

ISBN-10: 3839211085
ISBN-13:
978-3839211083
Verlag: Gmeiner
Erschienen:
12. Juli 2010
Sprache:
deutsch
Seitenanzahl:
424 Seiten
UVP: 11,90 EUR
Klappentext:
Bei Recherchen für eine Studie der Uni Konstanz fischt die Journalistin Eva den Traummann Magnus aus dem Internet. Nach dem euphorischen Beginn einer perfekt erscheinenden Liaison erkennt sie jedoch, dass der Familienvater nur spielen will. Statt klein beizugeben, sinnt sie unter dem Motto „Liebling, ich kann auch anders!“ auf Vergeltung.
Ihre Freundinnen Eliza und Sibylle unterstützen Eva mit Fantasie, Humor und Raffinesse dabei, dem Gefühlsschlamper eine unvergessliche Lektion zu erteilen.
Meine Rezension: Das Buch „Liebling, ich kann auch anders“ von der Autorin Annette Kast-Riedlinger ist ein witziger und frecher Roman. Der Schreibstil ist angenehm und man kommt nach ein paar anfänglich schweren Seiten nach und nach in die Geschichte gut rein.
Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr schwer gefallen. Ich hatte auch kurz überlegt aufzuhören, aber nachdem ich dann doch weiter gelesen habe fiel es mir immer leichter die verschiedenen Perspektiven zu verstehen. Zum Schluss kann ich auch sagen, dass ich es nicht bereut habe, denn es hat sich echt gelohnt.
Das Buch an sich dreht sich um drei Freundinnen die auf ihre ganz eigene Weise Erfahrungen mit Männern machen. Hauptsächlich dreht sich die Geschichte aber um Eva und ihren Geliebten Magnus. Auch die beiden anderen Protagonisten Eliza und Sybille erleben einig interessante Sachen.
Eva lernt Magnus durchs Internet kennen. Die beiden schreiben sich sehr liebevolle E-Mails und später kommt es auch zu treffen zwischen den beiden. Aber auf einmal scheint Magnus das Interesse zu verlieren und wendet sich langsam ab. Dies bringt Eva auf die Palme und sie entschließt sich andere Seiten auf zu ziehen.
Als sie dabei auf die Frau von Magnus trifft, entwickelt sich durch einen dummen Zufall eine innige Freundschaft zwischen den beiden Frauen. Sie unternehmen viel und fahren auch gemeinsam in einen Kurzurlaub. Eva ist die ganze Zeit schon am überlegen wie und ob sie es der neuen Freundin beibringt, dass sie die Geliebte von ihrem Mann war.
Was nun genau passiert werde ich natürlich nicht verraten, sonst wäre es ja langweilig und ihr würdet euch das Buch nicht mehr kaufen. Ich kann euch nur soviel versprechen, ihr werdet nicht enttäuscht. Es gibt super viele Ereignisse, bei denen ich selbst schmunzeln musste.
Obwohl ich ehr selten Frauenromane lese, muss ich sagen, dieser hat mir gut gefallen. Besonders durch die witzige und freche Erzählung wurde ich dann nachher richtig an den Roman gefesselt. Es hat mir auch gut gefallen, wie die Autorin ihre Ideen umgesetzt hat.
Der Schluss war für mich etwas langweilig, da ich es besser gefunden hätte, wenn der Mann nicht so schnell aufgegeben hätte. Aber sonst war es eine gelungene Geschichte.
Fazit:
Das Buch an sich ist eine witzige und freche Geschichte, die man ruhig lesen kann. Leider hat mir halt der schwere Einstieg nicht ganz so gut gefallen. Aber zum Schluss hin wurde das Buch noch richtig interessant und ich kann es Frauen, sowie auch Männern empfehlen.

Dieses Buch erhält von mir: 5/5 Sterne
Sterne5

Vielen Dank an den Gmeiner Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

>Heute habe ich wieder Buchpost erhalten.

Dieses Rezensionsexemplar hat mir der Gmeiner Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür!!!

Annette Kast-Riedlinger
„Liebling, ich kann auch anders“

Liebling, ich kann auch anders

Bei Recherchen für eine Studie der Uni Konstanz fischt die Journalistin Eva den Traummann Magnus aus dem Internet. Nach dem euphorischen Beginn einer perfekt erscheinenden Liaison erkennt sie jedoch, dass der Familienvater nur spielen will. Statt klein beizugeben, sinnt sie unter dem Motto „Liebling, ich kann auch anders!“ auf Vergeltung.
Ihre Freundinnen Eliza und Sibylle unterstützen Eva mit Fantasie, Humor und Raffinesse dabei, dem Gefühlsschlamper eine unvergessliche Lektion zu erteilen.

Homepage der Autorin: Annette Kast-Riedlinger

>

Dreiländermord

Autor: Kurt Lehmkuhl

ISBN-10: 383921095X
ISBN-13: 978-3839210956

Verlag: Gmeiner Verlag
Erschienen: 12. Juli 2010
Sprache: deutsch
Seitenanzahl:
275 Seiten

UVP: 9.90 EUR

Klappentext:
Der Journalist Thomas Geffert aus Düren wird tot aufgefunden, die Polizei geht von Selbstmord aus. Doch da ist sich Rudolf-Günther Böhnke, pensionierter Leiter der Aachener Mordkommission, nicht so sicher. Was hatte der Tote, der in einer Reihe mysteriöser Todesfälle im deutsch-belgisch-niederländischen Dreiländereck recherchiert hatte, herausgefunden?
Ehe sich Böhnke versieht, steckt er mitten in einem Strudel aus ungeklärten Morden, vermeintlichen Unfällen und fingierten Selbstmorden. Seine Ermittlungen führen ihn bis nach Fuerteventura, wo er die schwerste Entscheidung seines Lebens treffen muss …

Ein Krimi zur CRIMINALE 2010 in der Nordeifel: Ex-Kommissar Böhnke auf gnadenloser Mörderjagt zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Authentisch, ungekünstelt und atemlos spannend erzählt!

Meine Rezension:
Das Buch „Dreiländermord“ vom Autor Kurt Lehmkuhl ist ein spannend geschriebener Kriminalroman. Der Schreibstil ist flüssig und man kommt als Leser schnell in die Geschichte rein.

Die Spannung baut sich langsam vom Anfang her auf und bleibt dann bis zu Ende vorhanden. Erst wird davon berichtet, dass der Protagonist Böhnke von einem Ex-Kollegen aufgesucht wird und dieser Ihn um einen Gefallen bittet. Da sich der Protagonist Böhnke im Ruhestand befindet und es ihm immer noch zwischen den Fingern kitzelt einen Kriminalfall zu lösen nimmt er dieses Angebot an.

Nach und Nach erfährt man dann worum es eigentlich geht und ist gleich mitten drinnen in der Geschichte. Als Leser fiebert man gleich von Anfang an mit und rätselt gemeinsam mit dem Ex-Kommissar Böhnke was die vielen ungeklärten Toten evtl. miteinander zu tun haben können.

Die Personen der Geschichte sind gut beschrieben und man kann sich diese auch klasse vorstellen mit den jeweiligen individuellen Eigenschaften und Eigenarten. So fühlt man sich ganz nah bei den Protagonisten.

Da die einzelnen Morde in unterschiedlichen Ländern vorgekommen sind vermuten die jeweiligen Ermittler keine Zusammenhänge und stellen die einzelnen Todesursachen als Einzeltat oder Selbstmord ab. Dies zu wiederlegen hat sich Böhnke aber zur Aufgabe gemacht. Nach und nach kommt er dann gemeinsam mit Hilfe seines Ex-Kollegen und den anderen Personen die Ihm bei den Ermittlungen helfen darauf welche Verbindung die einzelnen Toten miteinander haben.

Nachdem dann auch noch ein Mordversuch auf Ihn verübt wird ist es für Böhnke zu spät um von der Sache fern zu bleiben. Er ist kurz davor das Rätsel zu lösen und reist deswegen sogar nach Fuerteventura um da den möglichen Auftraggeber zu entlarven. Ob ihm dies gelingt und wie die Geschichte ausgeht lasse ich hier offen. Ich kann nur soviel sagen, es wird noch sehr spannend.

Der Autor versteht es den Leser gleich von Anfang an in seinen Bann zu ziehen. Ich konnte von der Geschichte nicht mehr los lassen und wollte auch wissen was die vielen verschiedenen Toten miteinander zu tun haben und ob es da überhaupt einen Zusammenhang gibt.

Das Ende lässt viel Platz für Spekulationen und der Leser kann sich noch viele Gedanken darüber machen ob es wirklich so geendet ist wie es zu Anfang scheint oder ob da doch noch eine Überraschung auf sich warten lässt.

Fazit:
Ich kann das Buch nur empfehlen für alle die auf Krimis stehen und es lieben miträtseln zu können wer nun der Mörder ist. Es ist einfach durchweg spannend und daher wird der Leser auch direkt in den Bann gezogen. Einfach ein super geschriebener Krimi.

Dieses Buch erhält von mir: 5/5 Sterne
Sterne5

Vielen Dank an den Gmeiner Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Verfolge mich über …

_____________________

Sie suchen eine Rezensentin???

Bei mir sind Sie dann genau richtig. Ich rezensiere Bücher und Hörbücher, welche ich dann auf meinem Bücher-Blog ausführlich vorstelle.

Oder schreiben sie selbst Bücher und suchen dafür noch Testleser???

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, dann würde ich mich freuen, wenn Sie sich kurz per E-Mail bei mir melden. Einfach auf das Logo klicken.

_____________________

_____________________

Lesestatistik 2013:

gelesene Seiten:
0 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

0 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 12.01.2013

_____________________

Lesestatistik 2012:

gelesene Seiten:
6.299 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

23 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 01.07.2012

_____________________
_____________________

Admin-Bereich

Daisypath - Personal pictureDaisypath Happy Birthday tickers
Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Bücherregal "Alles Rund ums Buch". Alle Rechte vorbehalten.