Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Bücher-Blog.

Auf diesem werde ich die verschiedenen Rezensionen von
Büchern/Hörbüchern veröffentlichten, die ich selbst gelesen/gehört habe
oder gemeinsam mit meiner 6 jährigen Tochter.

Archiv für die ‘Sieben Verlag’ Kategorie

>Heute habe ich auch wieder Post erhalten und diese möchte ich euch hier nach und nach vorstellen. Fangen wir also mit meinem ersten Buchzuwachs an.

Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Sieben Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür!!!

Lara Wegner
„Die Braut des Wolfes“

Aurora Braglia ist eine Hexe ohne erkennbare Fähigkeiten, dafür aber mit einem Fluch belegt, den ihre Zunft vor Generationen auf sich gezogen hat. Als die Gefährtin ihres Vormundes verschwindet, soll Aurora sie finden. Um Aurora das Risiko schmackhaft zu machen, wird ihr ein Beschützer und Gemahl in Aussicht gestellt: der Vagabund und Werwolf Ruben de Garou. Schnell stellt sich heraus, dass sich der Einzelgänger nicht freiwillig in die Rolle des Bräutigams gefügt hat. Obwohl sie das weiß, kann sich Aurora ihrem Schicksal nicht entziehen und wagt sich mit ihm in die nächtlichen Straßen von Rom. Dort wartet auf sie eine Bedrohung von ungeahntem Ausmaß. Der Fluch der Larvae. Ohne die Kraft und Liebe ihres Begleiters droht Aurora der Tod. Doch wie soll sie einen Werwolf erobern, der sein Herz verschließt?

Signatur neu

>

Autor: Elke Meyer
ISBN-10: 3940235334
ISBN-13: 978-3940235336
Verlag: Sieben Verlag
Erschienen: Juni 2009
Sprache: deutsch
Seitenanzahl: 200 Seiten
UVP: 14,90 Euro
Klappentext:
Düstere Legenden ranken sich um Amber Sterns neues Zuhause in Schottland ­ Schloss Gealach, dessen Erbauer seine Seele an Dämonen verkaufte und zu dem Vampir Lord Revenant wurde. Noch immer fürchten sich die Bewohner Gealachs vor seiner Rückkehr, denn einst hat er ihnen für seine Verbannung in die Schattenwelt Rache geschworen.
Ausgerechnet in seinen Nachkommen, den attraktiven Aidan Macfarlane, verliebt sich Amber. Doch sein Vater ist der Anführer eines dunklen Druidenordens, der das Tor zur Schattenwelt wieder öffnet. Lord Revenant will seinen blutigen Feldzug beenden. Immer mehr verfällt auch Amber dem Ruf des mächtigen Vampirs.
Aidan spürt, dass er Amber verliert, und will Revenant zurück in die Schattenwelt verbannen. Doch die Befreiung Ambers, und Revenants Bann, birgt die Gefahr, selbst ein Geschöpf der Finsternis zu werden.
Meine Rezension:
Das Buch „Mond der Unsterblichkeit“ von der Autorin Elke Meyer ist der erste Teil der Serie „Monde der Finsternis“. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr gut im Buch voran. Es fällt einem nicht schwer sich in die Geschichte hinein zu versetzen und besonders gelungen sind der Autorin die Umgebungsbeschreibungen wie z. b. das düstere Schloss.  Dadurch erhält das Buch genau die Atmosphäre, die übermittelt werden soll, nämlich eine düstere und geheimnisvolle Atmosphäre.
Ich war gleich von der ersten Seite ans Buch gefesselt, da es schon im Prolog sehr spannend und mysteriös zur Sache ging. Dies gefiel mir sehr gut und ich wollte einfach wissen, was noch alles passiert. Erst nach und nach kommt man dahinter was genau passiert ist und wer im Prolog erwähnt wird.
In der Geschichte an sich, geht es darum, dass Amber mit ihrer Familie in ein dunkles Schloss nach Schottland zieht, da ihr Vater dort eine neue Anstellung gefunden hat. Amber und ihr Bruder stoßen dabei auf höchst merkwürdige Ereignisse und geraten dadurch sogar selbst in Gefahr. Auf der Uni lernt Amber dann noch Aiden kennen und verliebt sich in Ihn. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und erst als Amber in Gefahr gerät, erkennt Aiden dass er sie braucht. Was jetzt schlussendlich genau passiert werde ich nicht verraten, es sei nur soviel gesagt die komplette Geschichte ist sehr spannend und geheimnisvoll mysteriös. Aber neben der ganzen Spannung und dem damit verbundenen Nervenkitzel kommt auch einiges an Romantik drin vor und das passt einfach super zur kompletten Geschichte. Es ist eine sehr gute Mischung, die die Geschichte aber nicht kitschig erscheinen lässt.
Die Protagonisten und die Nebencharaktere gefallen mir sehr gut und man kann sie sich förmlich bildlich vorstellen, da sie sehr gut beschrieben werden. Selbst die Charaktere die zu den düsteren gehören verströmen förmlich eine düstere und böse Aura. Aber dies gefällt mir sehr gut, da ich mich gerne in die Geschichte hinein versetze und dann mit den Figuren mit Fieber.  Dies war hier aufjedenfall gegeben.
Der Schluss ist super und man bekommt richtig Lust auf den zweiten Teil der Serie. Denn er ist offen gehalten und da noch nicht alles geklärt wurde sondern noch einige Fragen offen sind oder man nur erahnen kann was evtl. passiert ist, will man einfach mehr erfahren. Ich kann die Geschichte aufjedenfall weiter empfehlen und werde nun mit Spannung den zweiten Teil lesen.
Fazit:
Ein sehr gelungenes Buch, welches durch die Geschichte und die damit verbundene Atmosphäre super überzeugen kann. Man wird als Leser richtig in den Bann der Geschichte gezogen und es fällt schwer los zu lassen und mal eine Lesepause einzulegen. Ich kann dieses Buch aufjedenfall weiter empfehlen, da es spannend, romantisch und geheimnisvoll mysteriös zugleich ist.

Dieses Buch erhält von mir: 5/5 Sterne
5 Sterne
Vielen Dank an den Sieben Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
Signatur neu

>

Autorin: Andrea Gunschera
ISBN-10: 3941547054
ISBN-13: 978-3941547056
Verlag: Sieben Verlag
Erschienen: 30. September 2010
Sprache: deutsch
Seitenanzahl: 480 Seiten
UVP: 14,90 Euro
Klappentext:
Violet Bardos Privatdetektei läuft nicht besonders gut. Als dann auch noch ihre verwöhnte Schwester Emily verschwindet, macht sie sich auf die Suche – und stolpert in eine ausgewachsene Verschwörung. Die Spuren führen zu einer mysteriösen Firma, die mit der Schöpfung selbst experimentiert, sowie zu einer apokalyptischen Sekte auf der Jagd nach Asâêl, dem gefallenen Engel, der wieder auf Erden wandelt.

Gabriel Eysmont ist ein Schattenläufer, geboren aus der Blutlinie eines Engels. Jahrhunderte lang kämpfte er als Söldner auf den Schlachtfeldern Europas. Doch in den Pestnächten des Jahres 1712 lud er eine entsetzliche Schuld auf sich und zog sich in die Einsamkeit zurück.

Als Violet und Gabriel einander begegnen, fühlen sie sich unwiderstehlich voneinander angezogen und verlieren sich in einer rauschhaften Nacht. Am nächsten Morgen ist jedoch nichts wie es schien und sie stehen vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Einander vertrauen zu müssen, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.

 
Meine Rezension:
Das Buch „Engelsjagd“ von der Autorin Andrea Gunschera ist der zweite Teil einer Serie, das sich an die Geschichte aus Teil eins anschließt, aber an sich komplett neue Protagonisten und damit auch deren ganz eigene Geschichte aufweist. Im Großen und Ganzen dreht es sich aber trotzdem um das Geheimnis rund um den Engel, der in Teil eins wieder erweckt wurde.
Der Schreibstil ist flüssig und man kommt genauso gut in der Geschichte voran wie schon im ersten Buch.  Ich war gleich wieder von der ersten Seite an das Buch gefesselt, da es gleich spannend zur Sache ging. Die Spannung hält sich dann auch bis zum Schluss des Buches. Die Autorin versteht es wieder super Ihre Leser an die Geschichte zu fesseln. Ich konnte nicht mehr loslassen und musste unbedingt wissen was alles noch passieren wird.
In der Geschichte dreht sich diesmal alles um die Protagonisten Violet und Gabriel. Violet ist auf der Suche nach ihrer Schwester und stößt dabei auf Gabriel, der in einem Verließ gefangen gehalten wird. Sie schafft es Ihn zu befreien und gemeinsam flüchten sie. Die beiden fühlen sich gleich zu einander hingezogen, aber Gabriel umgibt ein dunkles Geheimnis. Wird Violet es schaffen ihre Schwester zu finden und was passiert zwischen ihr und Gabriel??? Das werde ich nicht verraten, es sei nur soviel zu sagen, die Geschichte ist spannend und auch die Romantik kommt nicht zu kurz.
Wie auch schon im ersten Teil bringt die Autorin die Spannung und die damit verbundene Action in den Vordergrund. Sie beschreibt schon wieder sehr schön die Umgebung der einzelnen Handlungsorte, so dass man sich wirklich fühlt als wäre man direkt da. Dies gefällt mir sehr gut. Selbst einige Charaktere aus dem ersten Teil trifft man hier wieder und das find ich klasse, da so eine Verbindung zwischen den beiden Geschichten hergestellt wird.
Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt und so erhält man ein umfangreiches Hintergrund wissen. Das finde ich immer sehr klasse und lese so was sehr gern. Das Ende ist offen gehalten und man bekommt richtig Lust auf den nächsten Teil. Schließlich sind noch nicht alle Fragen beantwortet und einige Geheimnisse sind noch nicht gelüftet worden.
Fazit:
Ein sehr gelungener zweiter Teil, der Lust auf mehr macht. Ich konnte nicht mehr von lassen und kann es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen. Das Buch ist spannend aber es enthält auch Romantik und das gefällt mir sehr gut. Ich kann es aufjedenfall weiter empfehlen. Ein klasse Buch mit einer klasse Geschichte.

Kleine Info zur Serie:
City of Angels 01 – Engelsbrut
City of Angels 02  – Engelsjagd
Dieses Buch erhält von mir: 5/5 Sterne
5 Sterne
Vielen Dank an den Sieben Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Verfolge mich über …

_____________________

Sie suchen eine Rezensentin???

Bei mir sind Sie dann genau richtig. Ich rezensiere Bücher und Hörbücher, welche ich dann auf meinem Bücher-Blog ausführlich vorstelle.

Oder schreiben sie selbst Bücher und suchen dafür noch Testleser???

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, dann würde ich mich freuen, wenn Sie sich kurz per E-Mail bei mir melden. Einfach auf das Logo klicken.

_____________________

_____________________

Lesestatistik 2013:

gelesene Seiten:
0 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

0 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 12.01.2013

_____________________

Lesestatistik 2012:

gelesene Seiten:
6.299 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

23 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 01.07.2012

_____________________
_____________________

Admin-Bereich

Daisypath - Personal pictureDaisypath Happy Birthday tickers
Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Bücherregal "Alles Rund ums Buch". Alle Rechte vorbehalten.