Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Bücher-Blog.

Auf diesem werde ich die verschiedenen Rezensionen von
Büchern/Hörbüchern veröffentlichten, die ich selbst gelesen/gehört habe
oder gemeinsam mit meiner 6 jährigen Tochter.

Beiträge getaggt ‘Vorablesen.de’

>Heute möchte ich euch einmal eine Rezension von meiner Mutter vorstellen. Dies ist ihre erste Rezension und sie ist durch die vorablesen.de-Verlosung an dieses spannende und interessante Buch gekommen. Es hat ihr sehr gut gefallen und darum werde ich diese Rezension, auf meinem Blog mitaufnehmen. Viel Spaß nun beim lesen.

————————————————————————-

Die Spur der Kinder

Autorin: Hanna Winter

ISBN-10: 3548282555
ISBN-13: 978-3548282558

Verlag: Ullstein
Erschienen: August 2010
Sprache: deutsch
Seitenanzahl: 342 Seiten

UVP: € 8,95 (D)

Klappentext:
Eine junge Frau irrt verzweifelt durch den Wald. In einer abgelegenen Hütte findet sie Zuflucht. Zur gleichen Zeit erhält die Schriftstellerin Fiona Seeberg in Berlin eine schreckliche Nachricht. Zwei Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter werden erneut Kinder entführt. Die Spur führt Fiona und Kommissar Piet Karstens zu einer einsamen Hütte im Spreewald. Offenbar wurden die Kinder dort einem grausamen Ritual unterzogen. Und jede Hilfe scheint zu spät …

Die Rezension meiner Mutter:
Auf der Fahrt in den Urlaub, gab es zwischen Anne und ihrem Freund einem Streit. Jeder ging dann seinen Weg allein weiter. Er fuhr mit dem Auto weiter und sie irrte verzweifelt durch den Wald, bis zu einer einsamen Bungalowsiedlung. Sie bekam panische Angst und wollte weg von diesem merkwürdigen Ort. Doch dazu kam es leider nichtmehr, sie wurde getötet.
Zur selben Zeit erhielt die Schriftstellerin Fiona Seeberg in Berlin eine schreckliche Nachricht.
Zwei Jahre nach dem Verschwinden ihrere Tochter werden erneut Kinder entführt. Wieder werden den Eltern eine weiße Lilie per Fahradkorier zugestellt.
Fiona möchte nun daher endlich den Verlußt ihrer geliebten Tochter, durch das Schreiben an einem neuen Roman, verarbeiten.
Sie lernt Theresa kennen und stellt sie Adrian, ihrem Lebenspartner vor. Doch irgendwie bekommt sie dadurch ein ganz eigenartiges Gefühl, dass in ihrem Leben mit Adrian doch etwas nicht ganz stimmen könnte. Sie beschließt der ganzen Sache intensiever auf den Grund zu gehen, um eventuelle Zweifel aufzuklären.
Im Laufe des Thrillers werden dann aus einzelnen Puzzelteilen, die nur langsam Stück für Stück ans Licht kommen, ein ganz erschreckendes Bild.
Durch ihre jeweiligen Nachforschungen begibt sie sich sogar selber in sehr große Gefahr.
Denn ihre Spur führt Fiona und später auch Kommisar Piet Karstens, zu einer einsamen Hütte im Sprewald.
Da durch diese ganzen Nachforschungen immer mal wieder neue Fakten und dadurch auch neue Tatverdächtige und Schlußfolgerungen auftauchen, blieb es auch schon bis zum Schluß sehr spannend.
Na und als dann die endgültige Aufklärung des Ganzen kam, war ich schon sehr überrascht. Denn mit so einem Ende hatte ich dann doch nicht gerechnet.
„ENDE GUT“ – „ALLES GUT“

Fazit:
Auch wenn sich ständig die Orte der einzelnen Handlungen abwechselten, konnte man dem ganzen Geschehen und den einzelnen Handlungen immer sehr gut folgen.
Es ist ein mega spannender und mitreißender Thriller, der einfach nur weiter zu empfehlen ist.
Die Spannung bleibt über das ganze Buch bestehen, vom Anfang bis zum Ende.
Ein mega toller Thriller, den man doch schon des öfteren lesen kann, bzw. den ich schon noch des öfteren mal lesen werde.

>Am 10. August 2010 habe ich hier auf meinem Blog mitgeteilt, das ich bei vorablesen.de ein Buch gewonnen habe.Heute ist dieses dann auch schon per Post zu mir gekommen.

Vielen lieben Dank an vorablesen.de und den Klett-Cotta Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplares.

Andreas Gößling
„Der Ruf der Schlange“

Der Ruf der Schlange

Ein temporeicher Fantasythriller.
Ein uralter Schöpfungs- und Vernichtungszauber streckt seine schrecklichen Klauen aus: Einst war die Schlange von den Schöpfergöttern unterworfen worden. Jetzt befreit sie sich und droht die Welt zu zerreissen.
Phora, die ruhmreiche dunibische Hauptstadt, im Jahr 713 neuer Zeit: Mysteriöse Todesfälle erschüttern die Öffentlichkeit. Die Opfer wurden allesamt schrecklich zugerichtet – Stammhirn und Rückgrat der Leichen sind spurlos verschwunden. Die Taten eines Wahnsinnigen,wie behauptet wird? Samu Rabov ist anderer Ansicht: Magie hebt ihr grausames Antlitz. Seit Jahrtausenden warnen spirituelle Lehren vor den »Schlangenkräften«, die in den Körpern der Menschen auf ihre Entfesselung lauern, und ebenso lange schon huldigen Schlangenanbeter in serpentistischen Orden und okkulten Riten der göttlichen Schlange und ihrer dunklen Kraft. Rabov muss Jagd auf die bereits entfesselten Schlangen machen und zudem den Zauber von Naxoda zerstören, bevor die Katastrophe ihren Lauf nimmt. Die Zeit drängt …

>

Die Zahlen der Toten

Autor: Linda Castillo
übersetzt ins Deutsche von: Helga Augustin

ISBN-10: 3596184401
ISBN-13: 978-3596184408

Verlag: Fischer Taschenbuch
Erschienen: 12. August 2010
Sprache: deutsch
Seitenanzahl: 430 Seiten

UVP: € (D) 8,95 | € (A) 9,20 | SFR 15,90

Klappentext:
Die verstümmelte Leiche einer jungen Frau liegt auf einem schneebedeckten Feld. Ihr Mörder hat sie brutal misshandelt und sein Markenzeichen hinterlassen: Er hat ihr eine römische Zahl in den Bauch geritzt. Kate Burkholder, die neue Polizeichefin im verschlafenen Painters Mill, Ohio, kennt dieses Markenzeichen nur zu gut. Kann es wahr sein? Ist der „Schlächter“ tatsächlich wieder zurück. Aber wenn sie ihn überführt, verrät sie nicht nur ihre Familie, sondern deckt auch ein lange gehütetes, dunkles Geheimnis auf, das auch ihr Leben zerstören kann.

Meine Rezension:
Das Buch „Die Zahlen der Toten“ von der Autorin Linda Castillo ist ein nervenaufreibender Thriller. Die Spannung fängt schon im Prolog an und hält sich bis zum Ende des Buches. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Hauptsächlich wird in der Ich-Perspektive aus Sicht der Protagonistin Kate geschrieben. Zwischendurch wird aber auch in anderen Perspektiven geschrieben.

Der Charakter der Protagonistin Kate wird gut beschrieben und als Leser fühlt man mit ihr mit wenn es darum geht, dass ihr jahrelang behütetes Geheimnis kurz davor steht gelüftet zu werden. Kate wird sehr sympathisch beschrieben und somit kann sich der Leser leicht in Ihre Person versetzten und fühlt mit ihr mit.

Auch wenn die weiteren Personen der Geschichte nicht bis ins kleinste Detail beschrieben werden, kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass man als Leser einen kleinen Einblick in die Welt der Amish-People erhält. Man erfährt etwas über die Gemeinde und deren Kulturen.

Neben der schön beschriebenen Schnee-Landschaft werden aber auch die einzelnen Taten beschrieben. Diese Beschreibung fällt dann aber etwas blutig aus und man fühlt sich als ob man direkt dabei ist. Nach und nach werden die Leichen immer schlimmer zugerichtet aufgefunden.

Aber auch neben diesen ganzen schrecklichen Leichenfunden gibt es auch eine kleine Romanze in der Geschichte. Bei den Ermittlungen, kommen sich Kate und der Field Agent John Tomasetti immer näher und es entwickelt sich langsam etwas daraus. Es wird aber leider nur sehr kurz angeschnitten in der Geschichte. Beide haben in der Vergangenheit schreckliches erlebt und teilen es sich auch später die Erlebnisse mit.

Die Autorin versteht es ihre Leser in den Bann der Geschichte zu führen. Besonders das Ende hat mich sehr überrascht und sprachlos gemacht. Ich hätte nie Gedacht dass es diese Person sein könnte, die diese schrecklichen Tötungen vorgenommen hat. Aber gerade das hat mir sehr gut gefallen, das am Ende etwas raus kommt mit dem man eigentlich gar nicht gerechnet hat.

Fazit:
Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und ich habe es nicht mehr aus der Hand legen können. Die Geschichte ist klasse geschrieben und so kann man selbst auch mitfiebern und rätseln. Einfach klasse gelungen. Ich kann es jedem empfehlen, der auf spannende Thriller steht.

Dieses Buch erhält von mir: 5/5 Sterne
Sterne5

Vielen Dank an vorablesen.de und den Fischer Taschenbuch Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Verfolge mich über …

_____________________

Sie suchen eine Rezensentin???

Bei mir sind Sie dann genau richtig. Ich rezensiere Bücher und Hörbücher, welche ich dann auf meinem Bücher-Blog ausführlich vorstelle.

Oder schreiben sie selbst Bücher und suchen dafür noch Testleser???

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, dann würde ich mich freuen, wenn Sie sich kurz per E-Mail bei mir melden. Einfach auf das Logo klicken.

_____________________

_____________________

Lesestatistik 2013:

gelesene Seiten:
0 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

0 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 12.01.2013

_____________________

Lesestatistik 2012:

gelesene Seiten:
6.299 Seiten

gelesene Bücher
inkl. Hörbücher:

23 Bücher

pausierte Bücher:
0 Bücher

Stand 01.07.2012

_____________________
_____________________

Admin-Bereich

Daisypath - Personal pictureDaisypath Happy Birthday tickers
Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanichas Bücherregal "Alles Rund ums Buch". Alle Rechte vorbehalten.